Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Eisenten in der Pommerschen Bucht

Die Eisente (Clangula hyemalis) ist ein Brutvogel der arktischen und subarktischen Tundren Skandinaviens und Sibiriens. Sie überwintert in großen Zahlen in der deutschen Ostsee, vor allem in der Pommerschen Bucht nordöstlich von Rügen. Eisenten ernähren sich dann vor allem von Miesmuscheln und Heringslaich, die sie tauchend am Meeresgrund suchen. Sie geraten jedoch zunehmend in Bedrängnis. Vor allem in den Nahrungsgebieten brauchen sie daher Ruhe und Schutz vor Störungen. Die Pommersche Bucht ist ein unersetzliches Rückzugsareal für diese Entenart.

Weitere Informationen:  Pressemitteilung zur Eisente