Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Verschiedene Dinge

Hinweis:

©openclipart
Lexikon

Schwere Wörter sind schräg geschrieben und
werden im Wörterbuch erklärt.
Wenn Sie auf ein schräg geschriebenes Wort klicken,
kommen Sie ins Wörterbuch.


Naturschutzaufgaben

3. Das BfN macht verschiedene Dinge.

Es gibt Tierarten und Pflanzenarten, 
die geschützt sind. 
Oft sind Tiere oder Pflanzen geschützt, 
wenn es wenig von ihnen gibt.

Das BfN arbeitet an Regeln und Gesetzen 
zum Artenschutz mit. 
Artenschutz bedeutet, 
dass man alle Arten von Tieren und Pflanzen schützt.

Diese Gesetze sind wichtig. 
Wenn es zum Beispiel bestimmte Pflanzen nicht mehr gibt, 
dann ist der Lebensraum von vielen Tieren zerstört. 
Und dann kann es sein, 
dass es diese Tiere irgendwann auch nicht mehr gibt.

Geschützte Tiere und Pflanzen dürfen nicht einfach
von einem Land in ein anderes Land gebracht werden.

Wenn man diese von einem Land in ein anderes bringen will, 
dann braucht man eine Erlaubnis vom BfN.


Vor den deutschen Küsten der Nordsee und der Ostsee 
gibt es einen Bereich im Meer. 
Dieser Bereich heißt Ausschließliche Wirtschafts-Zone
Das BfN ist in diesem Bereich für den Naturschutz zuständig.

Wenn jemand etwas in der Ausschließlichen Wirtschafts-Zone plant, 
dann braucht er eine Erlaubnis
Das BfN ist an dieser Erlaubnis beteiligt.

Tiere und Pflanzen können  genverändert sein. 
Für  genveränderte Tiere und Pflanzen 
braucht man eine Erlaubnis
Das BfN ist an dieser Erlaubnis beteiligt. 
Es prüft, ob es dadurch vielleicht Gefahren 
für die Umwelt und die Natur geben kann.

Die Aufgaben vom Bundesamt für Naturschutz:

1.  Beraten

2.  Fördern

3.  verschiedene Dinge

4.  Informieren und Bilden

Leichte Sprache

Logo Leichte Sprache