Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Beispiel Charlie Gibbs-Schutzgebiet


Tiefsee-Fächerkoralle (Paramuricea placomus). Foto: S. Gust
Tiefsee-Fächerkoralle (Paramuricea placomus).  Foto: S. Gust

Schutz von Lebensvielfalt auf der Hohen See

Die University of York (GB) identifizierte für OSPAR im Rahmen eines umfangreichen BfN-Forschungsprojektes aus Naturschutzsicht herausragende Lebensräume auf der Hohen See im Nordostatlantik und veranschaulichte ihre Bedeutung für marine Arten. Auf dieser Grundlage und mithilfe ebenfalls wissenschaftlich abgesicherter Vorschläge des WWF entwickelte die o.g. „Projektgruppe Meeresschutzgebiete“ eine Vorschlagsliste für Hochseeschutzgebiete im OSPAR-Gebiet.

Eines dieser ökologisch besonders wertvollen Gebiete ist die Charlie-Gibbs-Bruchzone auf dem Mittelatlantischen Rücken. Hier, in einer Tiefe zwischen 700 m und 4.500 m finden sich Seeberge, Kaltwasserkorallenriffe, Kolonien von Schwämmen und Tiefsee-Lebensgemeinschaften mit vielen bedrohten Arten. „Reisende“ wie die seltenen Blauwale legen einen Zwischenstopp auf ihren Nord-Süd-Wanderungen ein, viele Tiefseefischarten, u.a. auch bedrohte Haiarten haben hier ihr Zuhause.

Vor allem die empfindlichen Seeberge und Kaltwasserkorallenriffe mit ihrer reichen Besiedelung sollen hier vor mechanischer Zerstörung (zum Beispiel durch Fischerei-Schleppnetze, Bergbau) geschützt werden. Die sensiblen Fisch- und Meeressäugetierarten benötigen Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten, die ihnen das 324.000 qkm große Charlie-Gibbs-Schutzgebiet zukünftig bieten soll.

Karten OSPAR Netzwerk von Meeresschutzgebieten

OSPAR Netzwerk von Meeresschutzgebieten im Nordostatlantik. (Karte: Stand 09.2012)

OSPAR Netzwerk von Meeresschutzgebieten im Nordostatlantik.
(Karte: Stand 09.2012)

[+] Karte ansehen


Nordostatlantik mit Meeres-boden-Darstellung und MPA-Grenzen sowie NEAFC-Fischereiausschlusszonen (fishery closures). (Karte: Stand 03.2012)

Nordostatlantik mit Meeres-boden-Darstellung und MPA-Grenzen sowie NEAFC-Fischereiausschlusszonen (fishery closures).
(Karte: Stand 03.2012)

[+] Karte ansehen

Linktipp