Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Schmuckkorallen

Mit der Verordnung (EG) Nr. 407/2009 vom 14. 5.2009 (ABl. L 123 vom 19.5.2009) wurde die Aufnahme der hauptsächlich zur Produktion von Schmuck verwendeten Korallen – Arten

Corallium elatius, Corallium japonicum,Corallium konjoi und Corallium secundum

in den Anhang III des WA   durch Listung dieser Arten im Anhang C der VO (EG) 338/97 in EU-Recht umgesetzt.

Was ist beim Import und Export von Exemplaren der oben genannten Korallen-Arten zu beachten?

Bei der Einfuhr aus so genannten Drittländern (außerhalb der EU) ist vom Einführer der Zollstelle eine Einfuhrmeldung gemäß Anhang II der VO (EG) 865/2006 vorzulegen. Eine CITES Ausfuhrgenehmigung im Original ist gleichzeitig vorzulegen, wenn die Ausfuhr der Korallen aus dem Ursprungsland China erfolgt. F